Preisverlauf in Amazon verfolgen – so klappt’s

Share

Preisverlauf in Amazon

 

Mit über 12 Millionen verschiedenen Produkten und über 200 Millionen Nutzern bietet Amazon einen der größten Verkaufsmärkte weltweit. Wer seine Produkte auf der Amazon-Plattform anbietet, kann auf eine große internationale Gruppe potenzieller Kunden zurückgreifen. Bei dieser großen Spannbreite der Plattform ist der Wettbewerb dementsprechend hoch. Wer keine effiziente Verkaufsstrategie vorweist, kann schnell von der Konkurrenz überboten werden. 

Um erfolgreich auf Amazon zu sein, sollte man sämtliche Amazon Preise beobachten und verschiedene Märkte vergleichen, um eine erfolgversprechende Vermarktung seiner Produkte zu gewährleisten. Durch eine Amazon Preisüberwachung ist dieses ein Leichtes! Der folgende Artikel zeigt Ihnen, wie der Verkauf auf Amazon funktioniert und wie Sie durch das Verfolgen des Amazon Preisverlaufs effizient Ihre Gewinne steigern können.

Amazon Preisverlauf – die Konkurrenz ist groß

Bevor Sie sich entscheiden, sich und Ihr Unternehmen bei Amazon zu registrieren und Ihre Produkte zu vermarkten, sollten Sie jedoch verstehen, wie die Amazon-Plattform funktioniert. Es gibt nämlich einige signifikante Unterschiede im Vergleich zu Plattformen wie z. B eBay.


Auf Amazon gibt es einen riesigen Wettbewerb, was bedeutet Ihre Konkurrenz ist dementsprechend hoch – täglich registrieren sich weltweit 6.000 neue Händler auf Amazon. Kunden bewegen sich auf der Amazon-Plattform, um Preise zu vergleichen und die besten Schnäppchen zu ergattern, die ein ultimatives Preis-Leistungs-Verhältnis aufweisen. Eine durchdachte Strategie ist hier angebracht, wenn man seine Produkte in diesem großen Wettbewerb erfolgversprechend verkaufen möchte. 

Bereits vor der Erstellung eines Kontos bei Amazon lohnt sich eine gründliche Recherche sämtlicher Märkte, auf denen Sie Ihr Produkt anbieten möchten wie z. B. Amazon DE, Amazon FR oder Amazon UK. Mit dem Tool zur Amazon Preisüberwachung von Dealavo können Sie einfach und bequem alle Amazon Preise beobachten, die richtigen Märkte für Ihr Produkt evaluieren und somit Ihre Preise effizient an die Märkte anpassen, um größtmögliche Verkaufschancen zu erhalten.

Das Erstellen eines Händler-Kontos bei Amazon

Bevor Sie mit der Beobachtung des Amazon Preisverlauf beginnen können, sollten Sie sich zuallererst ein Händler-Konto bei Amazon erstellen. Wenn Sie als Händler ein Gewerbe angemeldet, hierfür eine Steuernummer beantragt und ein Geschäftskonto eröffnet haben, so steht Ihrem nächsten Schritt – der Anmeldung bei Amazon – nichts mehr im Weg. 

Bei Amazon gibt es zwei verschieden Arten von Händler-Konten, zwischen denen man bei der Erstellung wählen kann: das individuelle und das professionelle Konto. Das individuelle Konto oder auch Einzelkonto ist für Sie geeignet, wenn Sie weniger als 40 Produkte anbieten. Für Händler, die über 40 Artikel vermarkten möchten, eignet sich das professionelle Konto oder auch Geschäftskonto eher. Das Einzelkonto ist so gut wie kostenlos, denn eine monatliche Gebühr ist nicht erforderlich. Jedoch müssen Sie mit 0,99€ für jeden Verkauf als Empfehlungsgebühr für Amazon rechnen. Beim professionellen Konto müssen Sie eine monatliche Gebühr von 39,99€ an Amazon zahlen.

Durch Amazon Preisverlauf Beobachtung ein effizientes Verkaufssystem erstellen

Aufgrund des harten Wettbewerbs bei Amazon sollten Sie Ihre Produkte einfach bewerben, damit Ihre Produkte auch von möglichst vielen potenziellen Kunden beachtet werden. Mit dem Preismonitoring-Tool von Dealavo können Sie den Preisverlauf auf Amazon eruieren und somit Ihre Werbestrategie anpassen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, auf der Amazon-Plattform ein effizientes Verkaufssystem für Ihre Produkte zu erstellen. Durch die Preisüberwachung auf Amazon behalten Sie einen Überblick über den Mark und Ihre Konkurrenz und können so Ihr Verkaufssystem erfolgversprechend anpassen. 

Bei Amazon können Sie dann z. B. aus folgenden Möglichkeiten wählen:

  • Sponsored-Brands: Diese Anzeigen dienen der Präsentation Ihres Produktes sowie Ihres Produktportfolios. Sponsored-Brands-Anzeigen werden in den Suchergebnissen der Kunden angezeigt und steigern die Sichtbarkeit Ihrer Produkte und somit dessen Verkauf.
  • A+-Inhalte: A+-Anzeigen ermöglicht es Ihren Produkten durch verbesserte Fotos, durchdachte Platzierungen Ihrer Anzeigentexte und einzigartige Portfolios die Eigenschaften Ihrer angebotenen Ware qualitativ hochwertig zu beschreiben und so ihren Verkaufserfolg zu steigern.
  • Amazon-Stores: Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Produkte direkt auf Amazon zu präsentieren. Bei Amazon-Store können Sie mit einer eigenen Amazon-Webadresse Ihre Produkte direkt vermarkten.

Erstellen Sie ein Angebot auf Amazon

Wenn Sie ein Angebot auf Amazon verfassen möchten, müssen Sie zunächst schauen, ob es bereits eine Registerkarte mit Ihrem Produkt-Typ gibt. Amazon gruppiert Produkte nämlich nach verschiedenen Produkt-Typen. Sie können nur eine neue Registerkarte erstellen, wenn es bisher noch kein ähnliches Produkt bei Amazon gibt. Gibt es bereits ähnliche Produkte, so müssen Sie sich in eine bereits vorhandene Registerkarte einwählen, um Ihr Angebot zu erstellen. 

Dieses Vorgehen von Amazon hat den Grund, dass Kunden so verschiedene Händler desselben Produktes miteinander vergleichen und am Ende das Produkt mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis auswählen können. Sollte für Ihr Produkt, welches Sie vermarkten möchten, bereits eine Registerkarte existieren, wissen Sie, dass es auch einen höheren Wettbewerb gibt.

Besonders hier eignet sich das Amazon Preise Beobachten anhand eines Vergleichs des Amazon Preisverlaufs mit dem Tool von Dealavo. So erhalten Sie einen Überblick über sämtliche Preise der Konkurrenz und können Ihre Preise dementsprechend anpassen, um Ihren Verkaufserfolg zu erhöhen. Sie können die Preise auf Amazon auch mit anderen Websites, wie idealo, vergleichen:

amazon-preise

Dealavo app

Wählen Sie eine optimale Logistik

Wer seine Produkte auf Amazon vermarktet, muss eine Logistik auf höchstem Niveau vorweisen. Amazon ist bekannt für seinen exzellenten Kundenservice sowie eine schnelle Lieferung. Bei dieser Messlatte müssen Sie mithalten und haben dabei zwei Möglichkeiten für die Logistik Ihrer Produkte:

  • FBA (Fullfillment by Amazon): Hierbei versenden Sie Ihre Ware an ein Amazon-Lager und nicht an den Endkunden. Amazon kümmert sich dann um die Produktlagerung, die Verpackung sowie den Versand Ihrer Produkte. Auch für Reklamationen oder Rücksendungen ist Amazon dann verantwortlich. Die Preise beim FBA sind von dem Produkt-Typ sowie der Größe und dem Gewicht der Pakete abhängig.
  • FBS (Fullfillment by Seller): Hierbei sind Sie komplett alleine für die Verpackung und den Versand Ihrer Produkte verantwortlich. Amazon erwartet allerdings, dass Sie 90 % Ihrer verkauften Pakete innerhalb maximal zwei Werktagen versenden.

Preisalarm bei Amazon einstellen

Mithilfe des Dealavo Amazon Preis Tracker zur Beobachtung des Preisverlaufs auf Amazon können Sie einen Preisalarm bei Amazon einstellen. Mit dem Tool können Sie somit nicht nur eine hochwertige Amazon Preisüberwachung generieren, sondern werden gleichzeitig alarmiert, wenn Produkte der Konkurrenz z. B. auf einmal günstiger angeboten werden und Sie Ihr Verkaufssystem ändern sollten, um mithalten zu können. Einen Amazon Preisalarm einstellen können Sie dabei für verschiedene Produkte und Marken und bleiben somit in Echtzeit über Preisveränderungen am Markt informiert.

Der Amazon Preis Tracker von Dealavo bietet viele Vorteile, die nicht verpassen sollten. Starten Sie Ihre kostenlose Testversion noch heute!